Warten Sie nicht, bis man Ihnen das Recht auf freie Information nimmt. Verteidigen Sie es jetzt! In vielen Ländern müssen Journalistinnen und Journalisten für einen veröffentlichten Text oder Bild mit jahrelangen Haftstrafen rechnen. Werden sie inhaftiert oder gar getötet, fehlen uns nicht nur wichtige Zeugen - auch unser aller Recht auf Information ist dadurch bedroht. Die internationale Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) kämpft seit ihrer Gründung im Jahre 1985 für die Pressefreiheit. Die Schweizer Sektion besteht seit 1990 und wendet sich an alle, denen die freie Meinungsäusserung ein Anliegen ist.

Sie sind Journalist und haben ein durchschossenes Edito + Klartext erhalten? Hier sehen Sie, wie das geschah: